Link Search Menu Expand Document

Schritt 13: Der strukturierte Weg zu einer Instanz (mit Stacks)

Vorwort

Nachdem die erste Instanz, inklusive einer Security Group und virtuellem Netzwerk, in einem sehr aufwendigen Prozess per Hand angelegt wurde, wird in diesem Schritt eine Alternative aufgezeigt.

Wie diese funktioniert und was es hierbei zu beachten gibt, wird auch wie gewohnt Schritt für Schritt erklärt. Voraussetzung für die folgenden Schritte ist die Installation des Paketes python-heatclient. Siehe Schritt 4: Der Weg vom Horizon auf die Kommandozeile.

Installation

Anstatt einzelne Instanzen von Hand anzulegen, kann man beliebige OpenStack Resourcen (z.B. Instanzen, Netzwerke, Router, Security Groups) auch in einem definierten Verbund, einem so genannten Stack (oder Heat Stack) betreiben.

Dadurch werden sie logisch zusammengefaßt und können einfach erstellt und gelöscht werden – je nach Verwendungszweck.

Wir verwenden in diesem Schritt Heat-Templates, die auch Grundlage für folgende Schritte sind.

Die bisherigen Schritte 9 bis 11, lassen sich einfach in einem Template zusammenfassen.

Um nicht zu theoretisch zu bleiben, gibt es ein Template unter BeispielTemplates.

Dieses Template erstellt einen Stack, in diesem ist eine Instanz, zwei Security Groups, ein virtuelles Netzwerk (inkl. Router, Port, Subnet) und eine Floating-IP enthalten.

Um den Stack zu erstellen, ist es notwendig, sich im Verzeichnis des Templates zu befinden und dann folgenden Befehl zu nutzen:

$ openstack stack create -t SingleServer.yaml --parameter key_name=Beispiel SingleServer --wait
2017-12-08 13:13:43Z [SingleServer]: CREATE_IN_PROGRESS  Stack CREATE started
2017-12-08 13:13:44Z [SingleServer.router]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:45Z [SingleServer.enable_traffic]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:45Z [SingleServer.enable_traffic]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:46Z [SingleServer.internal_network_id]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:46Z [SingleServer.router]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:46Z [SingleServer.internal_network_id]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:47Z [SingleServer.enable_ssh]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:47Z [SingleServer.subnet]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:47Z [SingleServer.enable_ssh]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:48Z [SingleServer.start-config]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:48Z [SingleServer.subnet]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:49Z [SingleServer.router_subnet_bridge]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:49Z [SingleServer.port]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:50Z [SingleServer.start-config]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:50Z [SingleServer.port]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:50Z [SingleServer.host]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:52Z [SingleServer.router_subnet_bridge]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:13:53Z [SingleServer.floating_ip]: CREATE_IN_PROGRESS  state changed
2017-12-08 13:13:55Z [SingleServer.floating_ip]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:14:05Z [SingleServer.host]: CREATE_COMPLETE  state changed
2017-12-08 13:14:06Z [SingleServer]: CREATE_COMPLETE  Stack CREATE completed successfully
+---------------------+-------------------------------------------------+
| Field               | Value                                           |
+---------------------+-------------------------------------------------+
| id                  | 0f5cdf0e-24cc-4292-a0bc-adf2e9f8618a            |
| stack_name          | SingleServer                                    |
| description         | A simple template to deploy your first instance |
| creation_time       | 2017-12-08T13:13:42Z                            |
| updated_time        | None                                            |
| stack_status        | CREATE_COMPLETE                                 |
| stack_status_reason | Stack CREATE completed successfully             |
+---------------------+-------------------------------------------------+

Der Befehl openstack stack create erstellt dabei den Stack, mit -t SingleServer.yaml wird festgelegt, dass das angegebene Template verwendet werden soll.

Außerdem wird mit --parameter key_name=BEISPIEL noch ein SSH-Schlüssel angegeben und mit SingleServer wird der Name des Stacks festgelegt.

Der letzte Bestandteil --wait zeigt alle Zwischenschritte der Erstellung an. (Siehe das obere Bild)

Nach kurzer Zeit ist der Stack inkl. Instanz erstellt und kann per SSH erreicht werden.

Die notwendige IP lässt sich mit folgendem Befehl herausfinden, wichtig ist dabei die korrekte ID zu nutzen:

$ openstack stack output show 0f5cdf0e-24cc-4292-a0bc-adf2e9f8618a instance_fip
+--------------+---------------------------------+
| Field        | Value                           |
+--------------+---------------------------------+
| description  | External IP address of instance |
| output_key   | instance_fip                    |
| output_value | 185.116.245.70                  |
+--------------+---------------------------------+

Nun stellen wir noch die Verbindung per SSH her:

$ ssh ubuntu@185.116.245.70
The authenticity of host '185.116.245.70 (185.116.245.70)' can't be established.
ECDSA key fingerprint is SHA256:kbSkm8eJA0748911RkbWK2/pBVQOjJBASD1oOOXalk.
Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? yes
Warning: Permanently added '185.116.245.70' (ECDSA) to the list of known hosts.
Enter passphrase for key '/Users/ubuntu/.ssh/id_rsa':

Abschluss

Wir haben die Schritte 9 bis 11 in einem Heat-Template zusammengefaßt und können sie nun leicht wiederholen.

In den folgenden Schritten gehen wir weiter auf Heat ein und zeigen weiterführende Beispiele.