Link Search Menu Expand Document

Schritt 20: Mehrere Instanzen gleichzeitig erstellen

Vorwort

Nachdem im Schritt 15 eine Instanz inklusive aller wichtigen Einstellungen angelegt wurde, ist der nächste Schritt, mehr als eine Instanz per Template zu starten.

In diesem Schritt, werden zwei Instanzen erstellt, die ein gemeinsames Netzwerk nutzen.

Start

Neben den beiden Instanzen wird auch das Template aufgeteilt und in zwei Dateien erstellt.

Dies hat verschiedene Teile und den Start macht ein simples Template, welches nur ein Net und ein Subnet enthält:

heat_template_version: 2014-10-16

description: Ein simples Template welches 2 Instanzen erstellt

resources:

    BeispielNet:
        type: OS::Neutron::Net
        properties:
            name: BeispielNet

    BeispielSubnet:
        type: OS::Neutron::Subnet
        properties:
            name: BeispielSubnet
            dns_nameservers:
                - 8.8.8.8
                - 8.8.4.4
            network: {get_resource: BeispielNet}
            ip_version: 4
            cidr: 10.0.0.0/24
            allocation_pools:
                - {start: 10.0.0.10, end: 10.0.0.250}

Dies stellt das Grundgerüst des Stacks dar und wird vorerst als Gruppen.yaml gespeichert.

Die Instanzen selber werden in einer zweiten Datei BeispielServer.yaml beschrieben, welche dem gleichen Aufbau wie in den vorigen Schritten folgt.

Um image: zu füllen kann wahlweise der Image Name oder die Image-ID benutzt werden. Eine korrekte Image-ID bzw. einen korrekten Namen erhält man mit openstack image list.

Es ist wichtig, dass kein Server-Namen definiert wird und network_id auch keinen Eintrag erfährt:

heat_template_version: 2014-10-16

description: Ein einzelner Server der durch eine Ressourcen Gruppe verwendet wird

parameters:
    network_id:
        type: string
    server_name:
        type: string

resources:

    Instanz:
        type: OS::Nova::Server
        properties:
            user_data_format: RAW
            image: Ubuntu 16.04 Xenial Xerus - Latest
            flavor: m1.small
            name: { get_param: server_name }
            networks:
                - port: { get_resource: BeispielPort }

    BeispielPort:
        type: OS::Neutron::Port
        properties:
            network: { get_param: network_id }

Nachdem die Datei fertiggestellt wurde, wird diese wie oben beschrieben als BeispielServer.yaml gespeichert.

Um weiter fortzufahren, wird die Arbeit am ursprünglichen Template (Gruppen.yaml) fortgesetzt.

Hier gilt es nun, das zweite erstellte Template als RessourceGroup einzubinden.

Auch ist so direkt die Möglichkeit gegeben, die Anzahl der Instanzen, die Namen etc. anzugeben:

heat_template_version: 2014-10-16

description: Ein simples Template welches 2 Instanzen erstellt

resources:
 
    BeispielInstanzen:
        type: OS::Heat::ResourceGroup
        depends_on: BeispielSubnet
        properties:
            count: 2
            resource_def:
                type: BeispielServer.yaml
                properties:
                    network_id: { get_resource: BeispielNet }
                    server_name: BeispielInstanz_%index%

    BeispielNet:
        type: OS::Neutron::Net
        properties:
            name: BeispielNet

    BeispielSubnet:
        type: OS::Neutron::Subnet
        properties:
            name: BeispielSubnet
            dns_nameservers:
                - 8.8.8.8
                - 8.8.4.4
            network: {get_resource: BeispielNet}
            ip_version: 4
            cidr: 10.0.0.0/24
            allocation_pools:
                - {start: 10.0.0.10, end: 10.0.0.250}

Nachdem die Arbeit an Gruppen.yaml abgeschlossen wurde, kann der so erstellte Stack direkt mit dem OpenStackClient gestartet werden:

openstack stack create -t Gruppen.yaml <Name des Stacks>

Abschluss

Nachdem am Anfang der Guided Tour noch Instanzen per Hand erstellt wurden, können nun bereits mehrere Instanzen gleichzeitig per Template ausgerollt werden und stellen einen guten Startpunkt für die Administration von OpenStack dar.